Wärmebehandlung von Aluminium

In unserer Wärmebehandlungsanlage vergüten wir hauptsächlich Aluminium-Legierungen.
Durch das Lösungsglühen bei ca. 530 Grad Celsius, dem Abschrecken im Wasserbad und anschließenden Auslagern/Anlassen erzielen wir Härten von ca. 100 HB (Brinell-Härte).

Zusätzlich können wir Aluminium-, Kupfer- und Bronze-Legierungen weichglühen.
Die Härteöfen und das Abschreckbad sind geeignet für die Aufnahme von Behältern bis Euro-Gitterboxgröße (Maße: 1200 x 800 x 800 mm).

Neben der Behandlung von Aluminium tempern wir in unseren Öfen auch Stahlteile gegen Wasserstoffversprödung zur Vermeidung eines wasserstoffinduzierten Sprödbruches.